top5.jpg

Kooperationen und Netzwerke

Der Aufbau und die laufende Weiterentwicklung von Netzwerken ist sowohl für die Wirtschaft, die Politik sowie für die Bereitstellung öffentlichkeitsnaher Dienstleistungen ein aktuelles Thema.

Erfolgreiche Netzwerkbildung ist dabei als zeitgemäße Steuerungsform bei der Umsetzung unterschiedlichster Aufgaben zu verstehen.

Angebote zur Netzwerkbildung

  • Strategieberatung als Kombination von Prozess- und Fachberatung für den Netzwerkaufbau zur Entwicklung des ersten Identitätsentwurfs, der Ziele und der Steuerungsstrukturen
  • Coaching der Gründungsmitglieder in ihrer Entscheidungsfindung
  • Integration maßgeschneiderter Elemente der Großgruppeninterventionen, oftmals in gelungener Verbindung mit der Logik und Grammatik systemischer Strukturaufstellungen (z.B. zur Beschleunigung und Steigerung der Transparenz in Entscheidungsprozessen).
  • Moderation der Steuerungsgremien und der Großgruppenveranstaltungen zur Netzwerk-Entwicklung
  • Fachberatung für die laufende Weiterentwicklung der Steuerungsstrukturen und des Evaluationsprozesses
  • Qualifizierung des Netzwerkmanagements auf Basis einer detaillierten Bedarfserhebung.

  
Profi-Netzwerken

ist längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Zu Recht. Denn die Potenziale der Vernetzung für interne Synergieprozesse und beim Aufbau von Kooperationen sind unbestritten. Damit Netzwerke funktionieren, brauchen sie und ihre Akteure Unterstützung. Wir wissen: Netzwerke ticken anders als Organisationen oder Unternehmen.

Netzwerke aufbauen
Die Kontexte, in denen Netzwerke entstehen, sind ganz unterschiedlich: Mal sind es Organisationen, die vom Austausch zwischen Branchenkennern profitieren wollen oder sich für Aufträge oder in der Fallarbeit schnell zusammenschließen, ohne die Eigenständigkeit aufzugeben. Mal sind es große Verbundprojekte unterschiedlicher Träger, die modellhaft Neues entwickeln oder gemeinsam auf regionale Strukturen einwirken.

Netzwerke begleiten
„Koop-kurrenz“, d.h. das Zusammenspiel von Kooperation und Konkurrenz, Verbindlichkeit, Vertrauen und Verhandeln sind Herausforderungen von Netzwerken, in denen Organisationen zusammenkommen.
Wir unterstützen Sie darin, Netzwerkstrukturen und eine Kommunikationskultur zu schaffen, die genau das ermöglicht. Für diese Prozesse bieten wir qualifizierende, moderierende und evaluierende Unterstützung an.

Organisationsentwicklung nach dem Netzwerkprinzip
Sollen Prozesse in einer Organisation reibungsloser ablaufen, Wissensmanagement wirken und Kommunikation zwischen Abteilungen und Teams gelingen, lohnt es sich, Netzwerkstrukturen zu schaffen. Mit einer guten inneren Vernetzung kann eine Organisation besser denken und ist flexibler zu lenken.

Wir unterziehen Ihre Organisation einer Netzanalyse, unterstützen den Prozess der projekt- und abteilungsübergreifenden Kommunikation und Kooperation. Wir fördern Vernetzungs-Kultur und -kompetenzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen